online
Wir haben 7 Gäste online
zähler
"Juckreiz-Instrumente"

 

Nachfolgend nur einige, wenige der von JUCKREIZ benutzten Instrumente. Das Anschaffen dieser war zu DDR-Zeiten meist nur über Umwege, langes Warten, Beziehungen oder Devisen möglich. Der Umtausch von MDN in Mark erfolgte gegen Ende des Arbeiter und Bauern-Staates bis zu 10:1. Trotzdem klappte es meist irgendwie mit der Beschaffung.

 

die DR 55 hatte nur vier integrierte Sounds, die nur entfernte Verwandschaft mit einem Originaldrum hatten. 8 Rhythmen mit Variation waren möglich...

Ali besitzt noch eine, der mittlerweile seltenen Maschinen!

 

Alis Kult-Stratocaster der Firma FENDER
Ihr Klang (in Verbindung mit Effektgeräten) 
war mitbestimmtend für den typischen Juckreiz-Sound.

 

das legendäre Gerät zur Veredlung des Gitarrensounds

 

 

ein Mischverstärker mit integrierter Endstufe von Dynacord

 

 

 

Weltraum-Echo-Sound von der Analog Endlosschleife

diese Maschine hatte schon 6 interne Sounds- oder Schlagzeugklänge und war zur DR 55 ein Quantensprung

 

 

mit Rohmy-Jürgen Rohmeis kam dann ein Keyboarder ins Spiel und mit ihm der POLY 61 Synthesizer von KORG

 

RX 11- Ein Klassiker unter den Drummaschinen. Sie besaß schon eine Wechselspeichermöglichkeit-den Cardridge-Slot. Während der Mugge mußten wir (aus Mangel an internem Platz) dann aus bis zu 3 Wechselspeichern nachladen . Aber sie klang schon sehr gut und war einige Jahre unser fester "Juckreiz-Drummer". Das einzige Bandmitglied ohne Alkoholprobleme.

 

 

 

Nach Jürgen folgte Rudi und das mobile Keyboarding an der langen MIDI-Strippe (die Ali irgendwann einmal live zerhackte).
Als Soundmodule kamen und kommen zum Einsatz:


KORG EX 8000
YAMAHA  TX 81 Z
AKAI Sampler S 3000 XL, S 4000
Fantom XR

Als Remote-Keyboard wurden/werden benutzt bzw. mißbraucht:
KX-5
Roland AX-1 
KORG Prophecy
EMU Xboard

M-AUDIO Midair 37 (drahtlos-Midi)

Rudis KX 5 hat jetzt einen Ehrenplatz an der Betonwand...

 

Eine der wenigen "Enten" von Yamaha, der Musikcomputer CX5M. Wir experimentierten eine Zeit mit dem Gerät auf der Bühne. Disketteninterface und damit verbundene Abstürze brachten uns Angstschweiß und dem CX5M das Ende.

 

 

 

Friedhelms 1. Fenderbass. Hätte er ihn nur behalten...

 

Roland CUBE

 

Das erste (?) Drahtlosmidikeyboard M-AUDIO Midair 37